TOP 3 Analiza cen: BTC, ETH, XRP – Ostatni wysiłek dla byków do aktualizacji Spośród 3 najlepszych kryptosów (Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) i XRP), która moneta pokaże największy spadek w nadchodzącym spadku?

wizerunek artykułu
Obraz okładki na stronie www.tradingview.com
Niedźwiedzie sentymenty zaczęły pojawiać się wśród niektórych monet w drugiej połowie dnia. Najwyraźniej dotyczyło to głównie monet Bitcoin Cash (BCH) i Bitcoin SV (BSV), które spadły odpowiednio o 0,29% i 0,48%.

Top 10 monet Coinstatsa
Poniżej znajdują się istotne dane dla Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) i XRP:
BTC/USD

Bitcoin Profit (BTC) od kilku dni zawiera transakcje w przedziale od 9.100$ do 9.500$. Ani byki ani niedźwiedzie nie kontrolują sytuacji, co potwierdza zeszłotygodniowa zmiana ceny. Kurs głównego krypto spadł w ciągu ostatnich 7 dni o 0,76%.

BTC/USD Chart by TradingView

Patrząc na wykres dzienny, obserwuje się obniżenie wysokości, co potwierdza zmniejszający się wolumen handlu. Oznacza to, że szanse na retest pomiędzy obszarem 8.900-9.000$ są dość duże. Wznosząca się linia na wykresie służy jako tzw. magnes dla wiodącego krypto. Odpowiednio, inwestorzy mogą spodziewać się spadku w kierunku znaku 8.900$ w ciągu najbliższych dni.

W czasie prasy, Bitcoin handlował na poziomie 9.337 dolarów.

ETH/USD

Ethereum (ETH) wykazuje lepszą dynamikę cen od wczoraj, jednak wiodący altcoin stracił 2,31% od zeszłej niedzieli.

Wykres ETH/USD według TradingView

Patrząc na dzienne ramy czasowe, Ethereum (ETH) odbiło się od lokalnego poziomu wsparcia w wysokości 225 dolarów. Obecnie altcoin handluje na boki bez żadnych sygnałów w górę lub w dół. Jest zbyt wcześnie, aby rozważyć korektę, ponieważ wolumen handlu nie jest tak niski, co oznacza, że zainteresowanie kupujących jest na tym poziomie. Podsumowując, handel w żółtym przedziale od 225$ do 230$ jest najbardziej prawdopodobną opcją cenową.

W czasie prasy, Ethereum był handel na 229,36 dolarów.

XRP/USD

XRP jest największym przegranym od zeszłego tygodnia. Cena monety spadła o 2,56%, podczas gdy od wczoraj tempo wzrostu wynosiło 0,30%.

Wykres XRP/USD autorstwa TradingView
XRP wygląda bardziej niedźwiedzio niż Bitcoin (BTC) czy Ethereum (ETH). Wolumen handlu nadal spada i nie ma nabywców, którzy mogliby odkupić monetę od jej obecnego poziomu. W tym konkretnym przypadku, nasz wcześniejszy scenariusz spadku do 0,18$ pozostaje aktualny. Jeśli sprzedający go przełamią, to wzrost (od połowy marca 2020 r.) zakończy się.

W czasie prasy XRP był notowany na poziomie 0,1873 USD.

Bitcoin besteht seinem ersten Belastungstest mit fliegenden Fahnen

Der jüngste Bericht des Bankengiganten JP Morgan zeigt, dass sich Bitcoin am schnellsten von der Covid-19-Pleite im März erholt hat.

Bitcoin schneidet bei seinem ersten Stresstest gut ab

 

Ein Bericht mit dem Titel "Cryptocurrency unterzieht sich seinem ersten Stresstest: Digitales Gold, Pyrit oder etwas dazwischen?" wurde von dem Cross-Research-Analysten Nikolaos Panigirtzoglou und Joshua Younger, dem Leiter der US-Zinsderivatstrategie, beide von JP Morgan, verfasst.
Ein Bericht mit dem Titel „Cryptocurrency unterzieht sich seinem ersten Stresstest: Digitales Gold, Pyrit oder etwas dazwischen?“ wurde von dem Cross-Research-Analysten Nikolaos Panigirtzoglou und Joshua Younger, dem Leiter der US-Zinsderivatstrategie, beide von JP Morgan, verfasst.

Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin, wurden von den höchsten Beamten oft als eine Währung angesehen, die für illegale Aktivitäten verwendet wird. Mit jeder Jahreszeit, die vorbeigeht, haben jedoch Einzelpersonen ihre Sichtweise auf die Königsmünze geändert.

Der amerikanische Bankengigant, Jamie Dimon, CEO von JP Morgan Chase, ist einer von ihnen. Zuvor hatte Dimon Bitcoin angeprangert, indem er es einen Betrug nannte. Doch die Dinge nahmen für das Unternehmen eine 180-Grad-Wendung, denn der jüngste Bericht legt nahe, dass Bitcoin in den letzten Tagen die „positivsten“ Vermögenswerte waren.

Zuvor, im März, hatte die Covid-19-Pandemie die ganze Welt in Fesseln gelegt und mehrere Märkte auf der ganzen Welt in ihren gröbsten Zustand gebracht. Der Krypto-Markt war einer von ihnen, als der Preis für Bitcoin im März auf 4.647 Dollar abstürzte. Dieser bedeutende Einbruch hatte einige Zweifel daran gelassen, ob die Königsmünze wirklich ein sicherer Hafen war. Die Erholung der Währung von dem Einbruch drängte die Analysten von JP Morgan jedoch dazu, darauf hinzuweisen, dass Kryptowährungen „Langlebigkeit als Anlageklasse“ haben.

Sie fügten weiter hinzu,

„…Preisaktionspunkte für Spekulation als Tauschmittel oder Wertaufbewahrungsmittel.“

Während Bitcoin gegen Ende April seine Verluste aufgrund von Covid-19 wieder aufholte, benötigten andere Vermögenswerte mehr Zeit als die Königsmünze. Doch auch die Aktienmärkte bewegten sich recht schnell auf den Pfad der Erholung und haben ihre Höchststände vor der Pandemie fast wieder erreicht.

Überwiegend positive Ergebnisse

Die Analysten von JP Morgan sind der Ansicht, dass die Baisse im März der erste Stresstest für die Königsmünze in den 12 Jahren ihres Bestehens war und Bitcoin „überwiegend positive“ Ergebnisse erzielte. Bitcoin wurde als eine höchst volatile Währung angesehen und zeigte während der Pandemie auch die gleichen Ergebnisse. Es stellte sich jedoch heraus, dass auch andere traditionelle Anlageklassen eine ähnliche Volatilität aufwiesen.

Darüber hinaus deutet der Bericht darauf hin, dass Bitcoin seinen Preis treu über seinen Produktionskosten gehalten hat. Im Bericht heißt es weiter,

„Es gibt kaum Anzeichen für eine Laufdynamik oder gar eine Abstufung der materiellen Qualität unter den Kryptowährungen, nicht einmal während der Wogen der Krise im März“.

Trotz der rechtzeitigen Erholung scheint Bitcoin nahe bei 10.000 zu schweben, war aber nicht in der Lage, sie zu durchbrechen. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wurde die Münze bei 9.432,04 $ gehandelt, wobei ihr Preis in den letzten 24 Stunden um 0,59 Prozent gefallen ist.